Donnerstag, 5. November 2015

Rückblick [Oktober]

...ach Oktober, was warst du für ein Monat.. Mit Stunden voller Glück, Spaß, Erleichterung und Fröhlichkeit, aber auch mit viel Streß, Arbeit und ganz traurigen Momenten, in denen die Zeit still zu stehen schien. Neben diesen Augenblicken hattest du aber wahrlich viel Schönes zu bieten - Wiedersehen, zwei so unterschiedliche aber tolle Konzerte [...das eine ganz ruhig und beeindruckend - Tina Dico, das andere laut und zum Teil aufwühlend - Westernhagen]..-, einen lustigen Mädelsabend im Kino, Spaziergänge durch das schönste bunte Laub, Zeit am "Meer", bei leckeren Frühstücken, mit lieben Freunden.. und dass auf meinem Handy aus einem mir unbekannten Grund Bilder von ca. 2 Wochen fehlen, passt irgendwie zu dem Monat. Durcheinander, verrückt. Im wahrsten Sinne des Wortes.

 
In meiner Wohnung. 

 
Sonntagsfrühstück. Vorfreude auf die nächste Reise. Am Steinhuder Meer.

 
 Lieblinge - auf dem Sofa, im Schlafzimmer, vom Markt.

 
Mitbewohner. Mädelsabend. Motivationshilfe meiner lieben Kolleginnen. 

 
In den Herrenhäuser Gärten. Auf dem Weg ins Büro. Herbstoutfit. 

 
Lieblinge die Zweite - ein wunderbarer, lustiger Sonntag gekrönt vom Laubregen. 
Das schönste Werbegeschenk. 
Dieser Blick von der Insel Wilhelmstein. 


Und nun: ein verspätetes "Hallo November!" - mit spätsommerlichen Temperaturen, einer Überraschung zum 30.Geburtstag meiner lieben Freundin K., einem Mutter-Töchter-Wochenende in London, den allerletzten Weihnachtsvorbereitungen, Plätzchen backen, ein paar DIY´s... mein Plan, in diesem Jahr bereits im Oktober alle Geschenke fertig zu haben, ist nicht gaaanz aufgegangen, aber sehr vieles ist bereits erledigt, die Karten liegen bereit und den Rest schaffe ich im November.. So freue ich mich jetzt schon ein kleines bisschen auf eine ganz entspannte Adventszeit mit viel, viel Zeit und wenig Streß. Denkt ihr denn schon an Weihnachten oder seid ihr eher auf den letzten Drücker unterwegs? Falls ihr schon auf der Suche seid - vielleicht findet ihr hier im Shop eine Kleinigkeit? 

Habt es schön und genießt den November! 
Alles Liebe, xx

Freitag, 16. Oktober 2015

Freundinnentage in Berlin.

...draußen ist es kühl geworden. Der Regen plätschert gegen die Scheiben, mich zieht nichts nach draußen, vielmehr freue ich mich über den freien Tag, das lange Wochenende zuhause. Ich mag diese gemütlichen Stunden, die freie Zeit mit den vielen Möglichkeiten. Höre mich durch meine Lieblingsmusik, bin auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken, kuschle mich mit einem Milchkaffee in die warme Decke, suche Bilder für Weihnachten raus, sehe Bilder von vergangenen Tagen an. So auch von Berlin.. neben Hamburg eine Herzensstadt. Ich war viel zu lange nicht mehr dort und habe mich umso mehr gefreut, für 4 Nächte bei meiner Freundin unterkommen zu können. Eine kleine Auszeit und genau das Richtige vor ein paar ruhigen Tagen allein am Meer. Gemeinsam haben wir es uns gut gehen lassen, sind mit dem Rad durch Berlin gefahren, waren im Regen spazieren, Waffeln essen, haben uns den unglaublich guten, eindrucksvollen Film "Victoria" angesehen, Lieblingsessen gekocht, wie immer Sport-TV geschaut, gelacht, gequatscht...

 
...waren Kaffee trinken, haben das Wetter genossen und den Klunkerkranich besucht..

 
...sind durch Berlin gefahren - entlang der vielen Aufkleber, Graffitis und alten Motorroller...  

 
...waren bummeln und in schönen Restaurants & Cafés...

 
...mal ganz allein mitten in Kreuzberg, dann mit vielen anderen im Prenzlauer Berg... 

 
...ich habe noch mehr Kaffee getrunken, mich in einen Schal verliebt und den Herbst entdeckt...

 
...und wir haben die schönsten Blumen entdeckt, den blauen Himmel gefeiert und Curry gegessen. 
Das mache ich am liebsten mit dir, L. Danke für die schöne Zeit und die neuen Erinnerungen, mein Herz.

..und Berlin, ich mag dich einfach. Deine vielen Cafés und den guten Kaffee, das leckere Essen, deine alten Häuser, deine Internationalität, die unzähligen kleinen Geschäfte und Boutiquen, die breiten Fußgängerwege, die vielen Märkte und Flohmärkte, deine Hektik, aber auch deine Gelassenheit. Ich komme wieder, ganz bestimmt.

Alles Liebe, xx 

Mittwoch, 2. September 2015

Rückblick [August]

..tschüß August, das war schön mit dir. Ruhiger als im Juli, aber nicht weniger schön. Mit Sommergefühlen, Zeit mit Lieblingsmenschen und auch ganz allein, mit viel Arbeit, freien Stunden, die umso mehr genossen wurden, Zeit für die Wohnung, für Urlaubspläne. Mit neuen Erinnerungen, geselligen Stunden am Maschsee, Lachtränen mitten im Meeting, dem Besuch eines Basketball-Spiels mit alten Freunden, Feierabende mit Freunden beim Thailänder, im Kino und im Lieblingscafé. Und auch mit viel Chaos im Kopf und zu vielen Gedanken - September, ich zähl´ auf dich und 2 Wochen freie Zeit & Abstand! Aber vorher wie gewohnt ein Rückblick - darauf, wie ich den Monat verbracht habe, wo ich war, was ich gesehen und erlebt habe, welche Momente besonders schön waren, an was ich mich gern erinnere und was mich glücklich machte. Also August, zeig dich nochmal...

 
Der beste Start in den Monat - mit schönsten Stunden in der Herzensstadt mit Herzensmenschen.

Immer wieder gut - schwarzweiß & eine aufgeräumte Wohnung, Milchkaffee am Morgen, die Aussicht auf Tage am Meer.

 Große Marktliebe - frische Blumen, Erdbeeren für Marmelade und Kaffee.

 Und noch mehr schöne Dinge - Mitbringsel aus Hamburg, liebe Worte für ein Geburtstagskind, Blättern in Glücksmomenten aus 2014.

Wochenende - mit To-dos und Zeit im Beachclub.

 Auf dem Tisch - der beste Salat, im Stammcafé, am Sonntagmorgen.

 In meiner Wohnung.

 Erlebtes notieren, Gedanken aufschreiben, Pläne notieren, mich auf Freunde freuen. Auf Wiedersehen, Telefonate, Zeit mit ihnen, auf Insider & Lachen, das Sammeln von neuen Erinnerungen. 

 Und nun geht´s in Richtung Herbst - Hallo September! Ich freue mich auf dich mit freien Tagen in Berlin bei meiner Freundin L. und vielen Möglichkeiten, auf Zeit am Meer, einen Abend mit meinen Kollegen und einen DIY-Tag mit meiner K., auf Entspannung, meine neuen Herbstschuhe & Klamotten, die im Schrank auf kühlere Temperaturen warten.. aber schenk uns bitte auch ein paar Spätsommertage.

Euch wünsche ich den schönsten September - habt ihr Pläne? Und was war euer August-Highlight, ward ihr weg oder habt ihr den Sommer zuhause genossen?

Habt es schön, lasst es euch gut gehen.
Alles Liebe, x

Freitag, 28. August 2015

Am Meer - die schönste Stunde.

...die Tage am Meer liegen erschreckenderweise schon drei Monate zurück und hier warten noch so einige Bilder, die gezeigt werden möchten.. Bilder, die mich an ganz ruhige Momente erinnern, in denen der Kopf zur Ruhe kam, in denen die Gedanken an den Alltag ganz weit weg waren, in denen ich mir nur die nächsten Stunden, den noch komplett vor mir liegenden Tag, grob überlegte. In denen es einfach ganz still war.. nur das Meer, der Strand, der Wind und die Morgensonne um mich herum. In denen ich manche Situationen mit Abstand betrachten konnte - Abstand, den ich im Alltagstrott oftmals nicht finden kann. Die für mich schönste Stunde des Tages, ganz früh morgens am Strand..




Gern wäre ich ein konsequenter Frühaufsteher, hat diese Zeit doch so etwas Magisches und brigt eine ganz besondere Stimmung und Atmosphäre mit sich.. Ich mag es zu merken, dass das mich umgebende Stadtleben mal zum Stillstand kommt und dann langsam aufwacht. Am schönsten finde ich diese Stunden aber  immer noch am Meer. Jeden Morgen stand ich daher früh auf, ging von meiner kleinen Ferienwohnung die paar Minuten zum Strand und saß dann einfach da. In meinen Händen ein warmer Cappuccino vom Bäcker um die Ecke, vor mir das Meer, schönste Farben und Weiten. Diese Ruhe lässt sich kaum beschreiben und auch jetzt fehlen mir fast die Worte um zu erklären, was dies mit mir macht. Wind in den Haaren, Sonne im Gesicht und endlich einmal Raum und Zeit für die Gedanken. Um den Ausblick einzufangen und ihn fest im Kopf zu verankern, um einfach mal an nichts Alltägliches zu denken und keine Pläne, To-do´s oder Einkaufszettel zu schreiben. Aber auch um über Vergangenes nachzudenken, dem ich im Alltag zu wenig Raum lasse. Zu versuchen, manches besser zu verstehen, um an Herzensmenschen zu denken, sich zu erinnern und vielleicht auch einfach still und ganz bei sich traurig darüber sein, dass sie im Leben einen anderen, weniger präsenten Part eingenommen haben, man sich voneinander entfernt hat. Sacken lassen, Gedanken zulassen. Und merken, dass man gleichzeitig glücklich über Erinnerungen und Erlebtes ist. Einer der für mich widersprüchlichsten, aber auch schönsten Momente der Reise.


Und wenn man dann die liebe Nachricht einer engen Freundin erhält und versucht, sich vor Augen zu führen, wie man manche Situationen hinter sich gebracht hat, kann man auch einfach mal stolz sein. Auf sich und darauf, in genau diesem Moment allein am Strand zu sitzen, sich getraut zu haben, alleine wegzufahren. Den Moment genießen. Und dann auf dem Weg nach Hause frische, ofenwarme Brötchen kaufen und bei einem gemütlichen Frühstück den Tag ein wenig planen.. 

Ich wünsche euch das beste Wochenende, macht es euch hübsch und lasst es euch gut gehen.
Alles Liebe, x